Die Zukunft des Rettungsdienstes

Gestern gestaltete unser Mitarbeiter Daniel Preuß den Unterricht für angehende Notfallsanitäterinnen und Notfallsanitäter im Notfallpädagogischen Institut in Essen.

 

Über Abrechnung, Telematik, Zukunftspsychologie und Co.

Am 25.01.2024 durfte unser Projektleiter der Rettungsstudie2023, Daniel Preuß, den Unterricht des Notfallpädagogischen Instituts in Essen gestalten.

Der Tag begann mit dem Kollegen Thorsten von der Fecht von der opta data Gruppe, der mit einem spannenden Beitrag zum Abrechnungsprozess im Rettungsdienst und den künftigen Veränderungen durch die Telematikinfrastruktur den Auftakt machte.

Gemeinsam mit den Auszubildenden wurde danach über die Ergebnisse der RettungsStudie2023 unserer opta data Zukunfts-Stiftung gesprochen und wie wir die Erkenntnisse optimal für die Arbeit im laufenden Betrieb nutzen können.

Ebenfalls brachte Daniel Preuß den Auszubildenden die Zukunftspsychologie näher, ein neues Forschungsfeld, entwickelt von Prof. Dr. Thomas Druyen. Dabei geht es darum, durch Imaginieren verschiedener möglicher Zukünfte proaktive Handlungsoptionen für unser heutiges Agieren zu erlangen.

Zum Abschluss führten wir unseren Prethinking The Futures Workshop durch, bei dem alle Auszubildenden in Teams eigenständig an der Lösung einer Problemstellung gearbeitet haben.

Ein sehr spannender Tag, bei dem alle etwas lernen konnten.